Germany / Deutschland

FASCINATION OF PLANTS DAY 2015 - die Europäische Organisation für Pflanzenwissenschaften (EPSO) koordiniert wieder den Aktionstag zur Bedeutung von Pflanzen für unsere Welt.

Ziel des Aktionstags ist es, rund um den Globus die Menschen für Pflanzen zu faszinieren und die Notwendigkeit der Pflanzenwissenschaften für zentrale Lebensbereiche des Menschen aufzuzeigen: für Landwirtschaft, nachhaltige Produktion von Nahrungsmitteln, Gartenbau, Forstwirtschaft, als Rohstoff für Produkte wie Papier, Bauholz, Chemikalien, Arzneimittel und für die Bereitstellung von Energie. Gleichzeitig sind Pflanzen zentral für den Klima- und Naturschutz.
EPSO lädt alle Institutionen und Firmen herzlich ein...

weiter

EPSO lädt alle Institutionen und Firmen herzlich ein, sich am Internationalen Tag der Pflanze zu beteiligen. Organisieren Sie für den 18. Mai 2015 einen spannenden Anlass, der Menschen anregt, sich aktiv mit dem Thema „Faszination Pflanze“ zu beschäftigen. Der 18. Mai wird der zentrale Aktionstag sein, an dem die meisten Veranstaltungen durchgeführt werden. Sollte Ihnen dieser Termin absolut nicht passen, können auch Aktivitäten für die Wochen vom 3. bis 31. Mai geplant werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Menschen und Organisationen unsere Initiative unterstützen - von der Schule bis zu Gartenbauzentren - und alle, die sich aktiv in „Faszination Pflanze“ einbringen wollen, sind herzlich willkommen.

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer nationalen Koordinationsstelle auf, oder wenden Sie sich an die Koordinationsstelle von EPSO Trine Hvoslef-Eide trine.hvoslef-eide@umb.no oder Przemysław Wojtaszek fopdpw@amu.edu.pl Gern besprechen wir mit Ihnen Ihre Ideen und erläutern Ihnen, wie Sie Teil der großen Familie am Fascination of Plants Day werden können. Das Logo des Internationalen Tages der Pflanze 2014 und 2015 lassen sich sich kostenlos von der „PR-toolbox“ (s. „Main Menu“) herunter laden und sollte bei der Vorbereitung, der Durchführung und für den Bericht über den Aktionstag verwendet werden.

Am Fascination of Plants Day 2012 und 2013 haben Universitäten, botanische Gärten, Museen und auch Landwirtschaftsbetriebe und private Organisationen in ganz Europa ihre Türen für das Publikum geöffnet und die Welt der Pflanzen und der Pflanzenwissenschaften allen Interessierten näher gebracht. Sehen Sie sich hierzu die „Success Story“ Links auf den jeweiligen Länderseiten an (Klick auf „Countries“).

Auch die Medien sind wieder ausdrücklich zum Internationalen Tag der Pflanze eingeladen. Vertreterinnen und Vertreter aus Forschung, Landwirtschaft, Politik und Industrie sind bereit, sich mit den Medienschaffenden über Pflanzen und Pflanzenwissenschaften auszutauschen und zukünftige Herausforderungen zu diskutieren. Dies kann auch eine Gelegenheit sein, die jüngsten Errungenschaften der Pflanzenwissenschaften vorzustellen und zu erklären, wie die Erkenntnisse der Pflanzenforschung in die Praxis umgesetzt werden.

Der Fascination of Plants Day wird auch eine breite und spannende Palette an Veranstaltungen an öffentlich zugänglichen Orten bieten, zum Beispiel in Theatern, Kaffees, Stadtzentren und Parks.

Pflanzen sind faszinierend! Aus einem einzigen kleinen Samenkorn können viele grüne Leben erwachsen, vom unscheinbaren Kraut zum imposanten Baum, von der prächtigen Zierpflanze zur Nutzpflanze, die Mensch und Tier zum Überleben benötigen. Auf der Erde existieren rund 250000 verschiedene Pflanzenarten – eine faszinierende Vielfalt an einzigartigen Organismen, Lebensräumen und Möglichkeiten. Vor dem Hintergrund des Internationalen Tages der Pflanze hoffen wir, dass wiederum möglichst viele fruchtbare Gedanken in die Köpfe der Menschen eingepflanzt werden können: Pflanzen und das Wissen über sie sind für das Wohlergehen der jetzigen und kommenden Generationen sowie für das Verständnis und den nachhaltigen Umgang mit der Natur unersetzlich.

schließen

Die folgenden Institute nehmen am 'Fascination of Plants Day' 2015 teil. Wenn Sie auch teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an den Koordinator Ihres Landes: Joachim Schiemann oder Ulrich Schurr.